Home

About

Submit

Contact

 

 

Wagner House on the Kreuzplatz -

Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher

march 18, 2011

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
kreuzplatz perspective

 

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
interior

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
courtyard

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
elevation

 

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
section

 

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
situation

 

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
groundfloor

 

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
firstfloor

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
2.floor

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
3.floor

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
4.floor

 

Wagner House on the Kreuzplatz - Large, Adaptable Apartments by Fabian Bircher
facade section


semester design
architecture student: Fabian Bircher
from: ETH Zurich
professor: Miroslav Šik
time: FS 2010
locate: Zurich
category: House

 

The site is located in between the Kreuzplatz,Zollikerstrasse,Wagnergasse and Ottenweg. Complete and partial city blocks shape the local urban environment. The subject of the project was to design family apartments of a premium price range. An adaptable, flexible layout, large outdoor spaces or sunrooms, multiple storage closets and laundry rooms were all includes in the overall image of comfort. The basis of all urban planning is the knowledge gained in past urban expansions.

 

designer's words: (german)

Mein Eingriff besteht aus drei einzelnen Gebäuden in welchen sich je zwei Maisonettewohnungen und eine öffentliche Nutzung im Erdgeschoss befindet. Ich habe mich für drei einzelne Baukörper entschieden um den städtischen Raum um einen Fussweg zu erweitern und im Massstab der Wohngebäude des Blocks zu bleiben.

Die Wohnungen bestehen nicht, wie heute in diesem Preissegment bei Neubauten üblich, aus einem grossen zusammenhängenden Wohnbereich, sondern viel mehr aus klassischen einzelnen Zimmern, bieten jedoch durch eine Eingangshalle und ein doppelgeschossiges Wohnzimmer trotzdem eine gewisse Grosszügigkeit.

Bei der Fassadengestaltung habe ich einige klassische Elemente, wie Gesimse, Rahmungen um Öffnungen, die Artikulation eines Sockelgeschosses sowie eine Differenzierung der oberen Etagen übernommen, welche auch bei vielen der umliegenden Gebäude aus dem 19. Jahrhundert vorhanden sind. Dies sollte das Gebäude auch optisch in den Kontext einbinden. Die Elemente werden jedoch nicht auf die selbe Art konstruiert wie bei den historischen Bauten der Fall war, sondern den heutigen energetischen, und ökonomischen Bedingungen angepasst. So besteht die Fassade nur im Sockelgeschoss aus einem hochwertigen Gestein während sie in den oberen Etagen nur aus einer verputzten Aussendämmung besteht, was die Wandstärke in einem akzeptablen Verhältnis zur Grundrissgrösse hält.
Die Differenzierung zwischen nur optischer und auch haptischer Qualität zeigt sich auch in der Ausführung der Fensterrahmungen So besteht der Rahmen in den oberen Geschossen nur aus einer anderen Putzfarbe, im Erdgeschoss hingegen aus einem anderen Gestein.

see also

Wagner House 10 by Hao Gan  Wagner House 10 by Hao Gan

  semester design
   architecture student: Hao Gan
   from: ETH Zurich
   professor: Miroslav Šik
   time: FS 2010
   locate: Zurich
   category: House

<<< back

 

        

 

 

<<< back